Tel 04321 404186
Seite auswählen

Therapieangebote

Weitere Therapieverfahren

Heutzutage hört man in Deutschland hauptsächlich von drei Therapieverfahren, nämlich der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie sowie ihren vielen Techniken und Unterformen, der Verhaltenstherapie und der Psychoanalyse. Das war hier nicht immer so und ist auch in anderen Ländern nicht so. Grade in den 70ger Jahren wurden vor allem in Amerika eine Reihe neuer Psychotherapieformen entwickelt, die teilweise begeistert aufgenommen wurden und Eingang in Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung und ähnliche Veranstaltungen fanden.

Einengung auf wenige Verfahren

Die aktuelle Einengung auf wenige Verfahren ist durch die gesetzlichen Vorgaben entstanden, die angehende Psychotherapeuten motiviert, genau die Therapieschulen zu bevorzugen für die man später eine Kassenzulassung oder eine Anstellung in einer Einrichtung erhalten kann. Positiv ist sicherlich, dass damit für Rat- und Hilfesuchende gewährleistet ist, dass sie eine qualifizierte, wirksame und wissenschaftlich abgesicherte Behandlung erhalten. Schade ist, dass damit vorhandenes Wissen und wirksame, aber wissenschaftlich noch nicht hinreichend überprüfte Techniken nur noch indirekt in das therapeutische Arbeiten einfließen können bzw. in Vergessenheit geraten. Dies ist insbesondere deshalb bedauerlich, da der aktuelle Trend der Verwissenschaftlichung übersieht, dass Psychotherapie ein individuelles, äußerst persönliches Hilfsangebot ist, bei dem für jeden eine andere, individuell zugeschnittene Hilfe passend und förderlich ist.

Es haben sich Hunderte von Therapieformen entwickelt, von denen einige bereits Geschichte sind, während andere in den aktuellen Methoden

Sucht

ihren Platz erhalten haben. Weitere sind als eigene Verfahren erhalten geblieben. Am bekanntesten davon sind die Gesprächspsychotherapie, die systemische Therapie, das NLP, die Gestalttherapie und körperorientierte Methoden wie die Biodynamik. In der integrativen Therapie fließen die Erkennnisse mehrerer Formen zusammen.

Entspannungsmethoden wie das Autogene Training und die progressive Muskelentspannung dagegen haben ihren Platz im aktuellen System gefunden und werden teilweise als eigene Kurse, teilweise im Rahmen verhaltenstherapeutischer Methoden angewandt.

Die Therapie mit Kindern und Jugendlichen sowie die Gruppenpsychotherapie sind Verfahren, in denen das therapeutische Vorgehen unabhängig von der Ausbildung der Behandler ein anderes ist als bei Erwachsenen bzw. in der Einzeltherapie.